Spurensuche
Startseite
  Aktuelles Stück
  Gastspiele
  Spielplan & Reservieren
  Mordsrausch-Artikel
  Newsletter
  Bildergalerie
  Gästebuch

  Kontakt/Impressum
  Datenschutzerklärung

Schnellschuß
Für Kartenreservierungen gewünschten Tag anklicken:
 
"Der Hund von Baskerville"
Termine im Dezember:
 
"Der Hund von Baskerville"
Termine im Januar:

Gastspiele

Lügen wie gedruckt
Vom Sieg der alternativen Fakten

Premiere des Kabarett-Programms von und mit Wolfgang Suk

Aufführung: Samstag, 27. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Eintritt:
15 Euro (ermäßigt: 13 Euro / Kinder bis 15 Jahre: 9 Euro)

Wolfgang Suk stammt aus Oberfranken. Genauer aus Schönwald im Fichtelgebirge. Die Menschen dort gelten als rau aber herzlich. Gute Voraussetzungen für eine Kabarettisten. Allerdings ist das Kabarett erst in der letzten Zeit Wolfgang Suks Betätigungsfeld geworden. Obwohl die Bühne ihn schon immer gereizt hat.

Theater in Würzburg

Und schon während des Studiums in Würzburg und danach stand Wolfgang Suk deshalb über zehn Jahre im Theater Chambinzky und im Theater am Neunerplatz auf der Bühne oder er führte Regie. Allerdings setzte sich nach dem Studium dann doch der Berufswunsch des Journalisten gegenüber dem Schauspielberuf durch.


Bekannt aus dem Hörfunk

Heute ist Wolfgang Suk über 30 Jahre im Journalismus tätig. Hauptsächlich im Hörfunk und im Onlinebereich. Beim Bayerischen Rundfunk schreibt und spricht er regelmäßig Glossen für Bayern2Radio. Da liegt die Verbindung zum Kabarett mit Satire und Ironie nahe. Und so ist das erste Kabarett-Programm von und mit Wolfgang Suk entstanden:

"Lügen wie gedruckt. Vom Sieg der alternativen Fakten" ...

... ist ein Blick in und hinter die Kulissen der Medienindustrie und damit auch unserer Gesellschaft. Aus der Sicht des „älteren Mitarbeiters“ in der Redaktion kommen in ironischer und satirischer Weise die Strickmuster moderner Medieninhalte zutage. "Unter einem Chaos geht schon mal gar nichts. Sonst schaut doch keiner mehr hin", heißt es im Programm. Das kabarettistische Themenspektrum reicht dabei dann vom Tagesaktuellen bis zum Ewiggestrigen. Im Spiegel der Medien zeigt sich so auch schnell Bedenkliches und Bedenkenswertes in unserer politischen Welt. Einen großen Einfluss hat dabei auch Social media und der Dschungel der Information oder auch Desinformation. "Twitter. Die Wahrheit in 280 Zeichen. Erklärt wird nicht. Einfach mal draufhauen. Tür auf für alternative Fakten", sagt der Journalist. Was machen moderne Medien also mit uns? Wohin führt die totale Digitalisierung? "Lügen wie gedruckt" treibt die vernetzte Welt schließlich satirisch bis zum Äußersten.



Link:
Spieltermine und Reservierungsmöglichkeit

 
 

Kontakt/Impressum
: Michael Franz - Hauptstr. 31 - 97851 Rothenfels - info@krimikeller.de